Ausschreibung
 
24. Schweriner Marstall-Cup 2020

Ranglistenregatta
Optimist A (RLF 1,25) / B

 

(Druckversion: Ausschreibung 24. Schweriner Marstall-Cup 2020)

 
Veranstalter/
Ausrichter:
Schweriner Segler- Verein von 1894 e.V.
Werderstraße 120, 19055 Schwerin
Tel. 0385/5810825 Fax 0385/5810826
Wettfahrtkomitee: Jörg Zimmermann
Protestkomitee: Kai Erichsen
Revier: Schweriner Innensee
Klassen: Optimist A und Optimist B
Wettfahrttage: 29.-30. August 2020
Wettfahrtanzahl : Es sind 6 Wettfahrten vorgesehen.
Ankündigungssignal
zur ersten Wettfahrt:
29.August 2020 um 11.55 Uhr
 
In allen Teilen gelten folgende Abkürzungen:
[NP] Regeln, die nicht Gründe für den Protest durch ein Boot sind
[DP] Regeln, für die die Strafe im Ermessen des Protestkomitees liegt und weniger als eine Disqualifikation sein kann.
[SP] Regeln, für die eine Standardstrafe durch das Wettfahrtkomitee ohne Verhandlung vergeben werden kann.

1. Regeln
1.1 Die Regatta unterliegt den Regeln, wie sie in den "Wettfahrtregeln Segeln" (WR)
festgelegt sind.
1.2 Es gelten die Ordnungsvorschriften Regattasegeln des DSV sowie die Zusätze des DSV zu den Wettfahrtregeln.
1.3 Ausschreibung und Segelanweisungen
1.4 Es gelten die vom DSV bzw. von World Sailing anerkannten Klassenvorschriften.
1.5

WR Anhang P, besondere Verfahren zu Regel 42, wird angewendet.

2. [DP] Werbung
2.1 Boote können verpflichtet werden vom Veranstalter gewählte und gestellte Werbung
sowie Bugnummern anzubringen.
3. [NP] [DP] Zulassung und Meldung
3.1 Die Regatta ist für folgende Klassen ausgeschrieben: Optimist A, Optimist B
3.2 Der Schiffsführer muss entweder einen gültigen DSV-Führerschein, Jüngstensegelschein, Sportsegelschein oder einen für das Fahrtgebiet vorgeschriebenen oder empfohlenen amtlichen und gültigen Führerschein besitzen.
  Bei Mitgliedern anderer nationaler Verbände gilt ein entsprechender Befähigungsnachweis ihres Landes.
3.3 Jedes Mannschaftsmitglied muss Mitglied eines Vereins seines nationalen Mitgliedsverbandes von World Sailing sein.
3.4 Meldeberechtigte Boote müssen sich bis zum 21.08.2020 über das Onlinemeldesystem www.raceoffice.org oder über die Webseite des Schweriner Segler-Vereins www.schweriner-segler-verein.de anmelden und das entsprechende Meldegeld bezahlen.
4. Meldung und Meldegelder
4.1 Der Meldeschluss ist der 21.08.2020, spätere Meldungen können angenommen werden und unterliegen einem Nachmeldegeld von 5,00 €.
4.2 Das Meldegeld beträgt 20,- Euro pro Boot und ist bis zum Meldeschluss auf folgendes Konto zu überweisen:
  Schweriner Segler-Verein von 1894 e.V.
Sparkasse Mecklenburg-Schwerin
IBAN: DE06 1405 2000 0301 0445 03
BIC: NOLADE21LWL
Zahlungsgrund: MC 2020, "Name", "Segelnummer"
  Der Anspruch zur Zahlung des Meldegeldes entfällt nicht durch Rücknahme der Meldung oder durch Fernbleiben des Bootes. Das Meldegeld wird nur bei Ablehnung der Meldung zurückerstattet oder wenn der Veranstalter die Veranstaltung oder die Klasse absagt.
5. [NP] Zeitplan
28.08.2020 Anreise, Anmeldung 19.00 –20.30 Uhr
29.08.2020 09.00 Uhr Anmeldung bis 10.30 Uhr
10.45 Uhr Begrüßung und Eröffnung
12.00 Uhr 1. Start, weitere Wettfahrten im Anschluss
    19.00 Uhr Leckeres vom Grill und Getränke für die Segler/innen und Gäste
30.08.2020 10.00 Uhr Start zur 1. Tageswettfahrt, weitere Starts im Anschluss
14.00 Uhr letzte Startmöglichkeit
      im Anschluss an die Wettfahrten gibt es ein reichhaltiges Kuchenbuffet
    ca. 16.00 Uhr Siegerehrung
6. [NP] [DP] Vermessung
6.1

Kontrollvermessungen können stattfinden. Gültige Messbriefe sind auf Verlangen vorzuzeigen.

7. Segelanweisungen
7.1

Die Segelanweisungen sind bei der Registrierung verfügbar.

8. Bahnen
8.1

Die Beschreibung der Bahnen erfolgt in den Segelanweisungen.

9. Wertung
9.1

Der Marstall-Cup wird nach dem Low-Point-System gemäßl; WR, Anhang A gewertet.
Ab vier gesegelten gültigen Wettfahrten wird das schlechteste Ergebnis nicht gewertet.

Sonderwertungen:  Optimist B "U 10" (Jg.2011 und jünger);
 Optimist A "U 12" (Jg.2009 und jünger);
Sonderwertungen sind Auszüge aus der Gesamtwertung.
10. [NP] [DP] Begleitboote
10.1 Alle motorisierten Begleitboote, unabhängig ob Privat-, Vereins- oder Trainerboote müssen im Gefahrenfall als Sicherungsboote zur Verfügung stehen.
  Alle Begleitfahrzeuge müssen als verkehrende Kleinfahrzeuge gemäßl; Binnenschifffahrt-Kennzeichenverordnung (KIFzKV-BinSch) gekennzeichnet sein. Eine Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit ist ausdrücklich nur den Rettungsfahrzeugen im Einsatz gestattet. Die Geschwindigkeit ist mit 25 km/h, im Uferbereich (bis 100 m parallel zum Ufer) mit 7 km/h festgelegt.
11. [DP] Liegeplätze
  An Land oder im Hafen müssen Boote auf den ihnen zugewiesenen Liegeplätzen liegen.
12. Preise
  Urkunden für das erste Drittel; Pokale mindestens bis Platz 6; Sachpreise
13. Medienrechte
  Durch die Teilnahme an der Regatta übertragen die Teilnehmer dem Veranstalter entschädigungslos automatisch das zeitlich und räumlich unbegrenzte Recht für die Nutzung von Bild-, Foto-, Fernseh- und Hörfunkmaterial, das während der Veranstaltung von den Athleten gemacht wurde.
14. Datenschutzhinweise
  Der Veranstalter wird die mit der Meldung und die mit der Teilnahme am Marstall-Cup in Schwerin erhobenen, personengebundenen Daten verarbeiten und speichern.
15. [DP] Funkverkehr
  Außl;er im Notfall darf ein Boot während der Wettfahrt weder Sprachmitteilungen noch Daten senden oder empfangen, die nicht allen Booten zur Verfügung stehen.
16. Versicherung
  Jedes teilnehmende Boot muss eine gültige Haftpflichtversicherung abgeschlossen haben, die mindestens Schäden im Wert von 3.000.000 EUR oder dem Äquivalent je Schadensfall deckt und für das Regattagebiet gültig ist. Ein Nachweis darüber ist bei der Anmeldung vorzulegen.
17. Haftungsbegrenzung, Unterwerfungsklausel
17.1 Die Verantwortung für die Entscheidung eines Bootsführers, an einer Wettfahrt teilzunehmen oder sie fortzusetzen, liegt allein bei ihm, er übernimmt insoweit auch die Verantwortung für seine Mannschaft. Der Bootsführer ist für die Eignung und das richtige seemännische Verhalten seiner Crew sowie für die Eignung und den verkehrssicheren Zustand des gemeldeten Bootes verantwortlich. Der Veranstalter ist berechtigt, in Fällen höherer Gewalt oder aufgrund behördlicher Anordnungen oder aus Sicherheitsgründen, Änderungen in der Durchführung der Veranstaltung vorzunehmen oder die Veranstaltung abzusagen. In diesen Fällen besteht keine Schadensersatzverpflichtung des Veranstalters gegenüber dem Teilnehmer, sofern der Veranstalter den Grund für die Änderung oder Absage nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat. Eine Haftung des Veranstalters, gleich aus welchem Rechtsgrund, für Sach- und Vermögensschäden jeder Art und deren Folgen, die dem Teilnehmer während oder im Zusammenhang mit der Teilnahme an der Veranstaltung durch ein Verhalten des Veranstalters, seiner Vertreter, Erfüllungsgehilfen oder Beauftragten entstehen, ist bei der Verletzung von Pflichten, die nicht Haupt-/bzw. vertragswesentliche Pflichten (Kardinalspflichten) sind beschränkt auf Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Bei der Verletzung von Kardinalspflichten ist die Haftung des Veranstalters in Fällen einfacher Fahrlässigkeit beschränkt auf vorhersehbare, typischerweise eintretende Schäden. Soweit die Schadenersatzhaftung des Veranstalters ausgeschlossen oder eingeschränkt ist, befreit der Teilnehmer von der persönlichen Schadenersatzhaftung auch die Angestellten- Arbeitnehmer und Mitarbeiter- Vertreter, Erfüllungsgehilfen, Sponsoren und Personen, die Schlepp-, Sicherungs-, oder Bergungsfahrzeuge bereitstellen, führen oder bei deren Einsatz behilflich sind, sowie auch alle Personen, denen im Zusammenhang mit der Durchführung der Veranstaltung ein Auftrag erteilt worden ist.
17.2 Die gültigen Wettfahrtregeln von World Sailing inkl. aller Zusätze des DSV, die Ordnungsvorschriften Regattasegeln und das Verbandsrecht des DSV, die Klassenvorschriften sowie die Vorschriften der Ausschreibung und Segelanweisungen sind einzuhalten und werden ausdrücklich anerkannt.
17.3 Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
17.4 Der vollständig ausgefüllte und unterschriebene Haftungsausschluss ist bei der Anmeldung vorzulegen. Bei minderjährigen Teilnehmern muss dieser von den Personensorgeberechtigten unterschrieben sein.
18. Unterkunft
Quartierwünsche sind zu richten:
Schwerin-Information Tel. 0385/59252-13, Fax 0385/555094 oder unter www.schwerin.com
19. Caravan / Zelten
Stellplätze für Zelte und Wohnwagen / Wohnmobile stehen auf dem Vereinsgelände in begrenztem Umfang zur Verfügung. Die anfallenden Gebühren sind mit der Meldung zu überweisen.
Zelt : 3,-€ / Übernachtung ; Wohnwagen / Wohnmobil : 5,-€ / Übernachtung
Wir weisen darauf hin, dass die Verwendung von Erdnägeln nicht gestattet ist.
20. Parken
Ein Abstellen von PKW's ist auf dem Vereinsgelände während der Veranstaltung nicht möglich. Es stehen Parkplätze in der Umgebung zur Verfügung.