Herrliches Herbstwetter beim Absegeln
  Schweriner Segelvereine blicken auf ein erfolgreiches 2010 zurück

Petrus hatte Schwerin eine sehr durchmischte Saison beschert. Doch beim traditionellen Absegeln am Sonntag verwöhnten wärmende Sonnenstrahlen und leichter Wind die beim Schweriner Seglerverein versammelten Segler. Nach dem vorgegebenen Rundkurs auf dem Schweriner See begrüßte der SSV-Skipperchor Segler und Gäste mit Shanties. Beim gemütlichen Kaffeetrinken genossen sie die letzten wärmenden Sonnenstrahlen, während der SSV-Vorsitzende, Stephan Sollberg, mit einer launigen Rede auf die „gefühlt kurze“ Saison zurück blickte.

"Gemeinsame Aktivitäten der Schweriner Wassersportvereine prägten das Jahr 2010", hob Sollberg hervor. Zu ihnen gehörten eine Holzbootregatta, eine Kreuzerfernwettfahrt, die Donnerstagsregatten und nicht zuletzt die Schweriner Segeltage. Letztere waren ein Aushängeschild für die Bedeutung des Segelsportes in Schwerin. Ohne das umfangreiche ehrenamtliche Engagement der Vereine wären weder die gemeinsamen Veranstaltungen noch die Betreuung Schweriner Schüler möglich gewesen. Im Jahr 2010 konnten diese, im Rahmen der zahlreichen Vereins-/ Schulpartnerschaften, wieder Sozialverhalten und Teamarbeit beim gemeinsamen Segeln trainieren.

Auch im Leistungssport blicken die Schweriner Segelvereine auf ein äußerst erfolgreiches Jahr zurück. Der als Weltmeisterschaftsausscheidung geltende Sparkassen-Cup auf dem Schweriner See endete mit einem Doppelsieg in der 420er Klasse von Malte Winkel und Lucas Thielemann (Schweriner Yacht-Club). Als Krönung gewann Franziska Goltz (Schweriner Seglerverein) die Deutsche Meisterschaft im Laser Radial.

Die jetzt stehende Winterpause werden die Schweriner Segelvereine für die Vorbereitung der nächsten Saison nutzen. Sie wollen die beliebten gemeinsamen Aktivitäten fortsetzen. Da sie für 2011 auch die Internationale Deutsche Meisterschaft der OK-Jollen auf dem Schweriner Innensee ausrichten, wird ihnen der Winter sicher nicht lang vorkommen.

 

Nach einer wechselhaften Saison verwöhnten beim traditionellen Absegeln wärmende
Sonnenstrahlen und leichter Wind die Schweriner Segler. (Foto: Björn Pommerencke)