Die Osterferien zum Segeln genutzt

Optigruppe in Portoroz
Optigruppe in Portoroz

Training im Mittelmeer
Training im Mittelmeer

Regattafeeling
Regattafeeling
Regattafeeling

In diesem Jahr war Ostern sehr früh und so plante der SSV schon rechtzeitig ein Training im Süden Europas, um den eventuell frostigen Temperaturen auf dem heimischen Gewässer zu entgehen.

Die Optigruppe war geteilt: Einige wollten unbedingt einmal zum Gardasee (Anna, Charlotte, Madita, Emil, Luise), die anderen (Philipp, Jakob, Luca, Malte, Janis, Alina, Elsa, Leonhard und Gunnar) entschieden sich für das Mittelmeer in Portoroz, Slowenien.

Die 420er (Sofie, Johannes, Jonas, Henning, Marvin, Arthur, Insa, Helene) wollten in Izola, Slowenien ihre Saisonvorbereitung absolvieren.

Und Vincent nutze die Semesterferien, um mit mehreren Laserseglern in Hyeres, Frankreich zu trainieren.

Die Bedingungen waren überall hervorragend und so konnten viele Stunden auf dem Wasser verbracht werden.
Das spiegelte sich dann auch in den Regattaergebnissen wieder, wo unsere Segler/innen sehr gute Platzierungen erreichten.

Viel Zeit zum Ausruhen nach den anstrengenden Trainingseinheiten bleibt allerdings nicht. Schon am kommenden Wochenende beginnt die Wettkampfsaison in M/V mit dem traditionellen Bernsteinpokal in Ribnitz, an dem auch wieder viele unserer Segler/innen teilnehmen werden.

J. Lehmann

zurück