Schweriner Segler-Verein mit großer Teilnehmerzahl bei der Ausscheidung zur EM und WM in der Opti-Klasse

In knapp einer Woche ist es wieder soweit. Der erste Jahreshöhepunkt für die jüngsten Segler und Seglerinnen - die Ausscheidung für die EM und WM - beginnt am 29. April 2015 in Warnemünde. Alljährlich treffen sich hier die besten 80 Segler aus ganz Deutschland der aktuellen Opti-A-Rangliste. An insgesamt 4 Wettfahrttagen segeln sie um die begehrten Startplätze zur diesjährigen Weltmeisterschaft in Kamien Pomorski/Polen bzw. zur Europameisterschaft in Pwllheli/Großbritannien. Die ersten 5 qualifizieren sich für die WM, die nächstplatzierten 8 erhalten einen Startplatz bei der EM.

Der Schweriner Segler-Verein von 1894 e.V. (SSV) ist mit insgesamt 7 Teilnehmern der am stärksten vertretene Verein bei der diesjährigen Qualifikationsregatta. Marvin Jacobs, Henning Kröplin, Anna Rieckhof, Arthur Sperling, Philipp Rathmann, Gunnar Kröplin und Emil Sperling gehen für den SSV an den Start. Die Segler sind zwischen 10 und 14 Jahre alt und freuen sich schon auf spannende Wettkämpfe.

Vereins- und Landestrainer Jörg Lehmann ist mit seinen Schützlingen vollauf zufrieden. Kein anderer Segelverein aus Deutschland hat diese Teilnehmerquote erreicht. Dies ist unter anderem auch zurückzuführen auf die kontinuierliche Arbeit in Schulförderprojekten mit Schweriner Grundschulen. Zum Teil trainieren die Kinder seit der 1. oder 2. Klasse - zunächst in einer Projektgruppe - beim SSV. Sofern sie "im Boot" bleiben, steigen sie danach in die Anfängergruppe und später in die Regattagruppe um. Sind sie erfolgreich und talentiert, werden sie - wie unsere Qualifizierten - in den Landeskader berufen. Wir wünschen den Schweriner Seglern eine erfolgreiche Regatta!

(gk)

zurück