Internationale Deutsche Jüngstenmeisterschaft im Optimist 2012 in Blossin

Bei der diesjährigen IDJüM vom 28. Juli bis zum 4. August nahmen aus unserem Verein 5 Kinder teil, die sich in der letzten Saison qualifizieren konnten. Das waren Sofie Schöne, Hannah Emilia Knöspel, Henning Kröplin, Marvin Jacobs und ich (Anna Rieckhof).

Training auf dem Wolziger See
Training auf dem Wolziger See

Kanutour bei Flaute
Kanutour bei Flaute

Das MV-Team
Das MV-Team

Das SSV-Team
Das SSV-Team

Wir reisten mit den weiteren 18 aus MV qualifizierten Opti-Seglern bereits 1 Woche vorher in Blossin an. Unser Trainer Jörg Lehmann führte mit uns dort noch ein Trainingslager auf dem Wolziger See zur Vorbereitung auf die IDJüM durch. Vorort war alles toll. Es gab eine Jugendherberge, eine Mensa, einen kleinen Strand und einen Hafen, wo wir uns bei Flaute Kanus, Kajaks und Surfbretter zum Steh-Paddeln ausleihen konnten. Obwohl wir wegen der vielen Flautentage nicht soviel segeln konnten, wie erhofft, war es nie langweilig. Trotzdem konnten wir an drei Trainingstagen auf dem Wasser das Revier kennenlernen.

Als dann alle Teilnehmer am Wochenende (28./29. Juli 2012) in Blossin eintrafen wurde es richtig voll. Erst wurden alle Boote und Segel vermessen, dann erfolgte die große Eröffnungsfeier. Jedes Bundesland zog mit seiner Landesflagge ein und wurde auf der großen Bühne vorgestellt. Neben den 227 deutschen Teilnehmern waren auch Opti-Segler aus anderen Ländern wie England, Frankreich, Spanien, Japan, Dänemark und Norwegen vertreten. Am Montag wurden wir in drei Gruppen aufgeteilt und segelten unsere ersten drei Wettfahrten. Bei stark drehenden Winden war es nicht einfach, den besten Kurs zu finden.

Dienstag und Mittwoch gab es leider nur Flaute, große Hitze und Mücken. Am Donnerstag konnten wir endlich wieder segeln. Da für die folgenden Tage schon wieder Flaute angesagt war, ließ uns die Wettfahrtleitung 4 Wettfahrten durchführen, so dass wir nach 8 Stunden auf dem Wasser alle sehr geschafft waren. Die Wettervorhersage sollte recht behalten. Es konnten auch Freitag und am Samstag die Wettfahrten und sogar die Finalläufe nicht mehr gesegelt werden.

Nach insgesamt 7 Wettfahrten stand das Endergebnis damit fest. Am Samstagnachmittag fand die große Abschlussfeier im Nachbarort Kolberg statt. Bei der Siegerehrung wurde neben den Platzierten auch die neue Deutsche Meisterin Hannah Hagen als Siegerin gefeiert. Bester Opti-Segler aus MV war Paul Hennes Arp aus Rostock auf Platz 24.

Wir 5 Segler vom SSV haben wie folgt abgeschnitten:

Henning Kröplin 71.Platz
Sofie Schöne 106. Platz
Anna Rieckhof 141. Platz
Hannah Emilia Knöspel 210. Platz
Marvin Jacobs 212. Platz

Für mich war es nach meinem Umstieg in Opti A die erste IDJüM. Ich habe viel gelernt und hoffe, dass sich auch im nächsten Jahr viele Opti-Kinder aus unserem Verein für die Teilnahme zur IDJüM 2013 in Ribnitz-Damgarten qualifizieren.

Anna Rieckhof
GER 12825

zurück