Himmelfahrts- und Pfingstwochenende war die Jugendabteilung wieder unterwegs

alle zusammen
alle zusammen
Mittagspause
Mittagspause
zu den Bahnen
zu den Bahnen

Die 2 freien Schultage zum Herrentagswochenende nutzten die Optisegler zu einem Trainingslager in Plau. Insgesamt nahmen 24 Optisegler daran teil. Schon die Verladung und der Transport der Boote und Segler war eine Herausforderung, die aber mit Hilfe vieler Eltern gemeistert wurde. Bei optimalen Bedingungen wurde 2 Tage fleißig trainiert.

Die Ergebnisse beim anschließenden Plauer Opticup konnten sich sehen lassen. Hannah Knöspel und Marvin Jacobs nutzten diesen Wettkampf, um sich endgültig für die Deutsche Jüngstenmeisterschaft zu qualifizieren. Damit nehmen in diesem Jahr schon 5 Optisegler aus unserem Verein daran teil.

Herzlichen Glückwunsch!

Auch die B-Segler schlugen sich achtbar. Beste hier war Charlotte Sperling, die im Feld der insgesamt 68 B-Segler den 16. Platz belegte. Philipp Rathmann wurde in der U10-Wertung zweiter und auch unsere Anfänger, die zum ersten Mal an einer Regatta teilnahmen, konnten wertvolle Erfahrungen sammeln.

Ergebnisse unter:
www.pwv-plau.de/regatten/index.php#2463459cf91393f01


Basislager
"Basislager"

Siegerehrung Opti B
Siegerehrung Opti B

Etwas weiter war der Weg über Pfingsten. 10 OptiseglerInnen mit ihren Eltern und zwei Trainer fuhren zu einer Regatta nach Kerteminde (DK). Auf zwei verschiedenen Kursen wollten sich unsere Optikids international beweisen. Bei hauptsächlich leichten und drehenden Winden waren die Bedingungen nicht einfach. Am besten kam damit Jonas Porthun vom SV Staatstheater zurecht. Er war der strahlende Sieger bei den B-Optis.

Bei den 180 Startern der Klasse Opti A war die Konkurrenz vergleichsweise höher. Neben den vielen guten dänischen Seglern waren auch die WM-Teams aus Deutschland und Schweden am Start. So konnten unsere noch unerfahrenen A-Segler nicht ganz vorne mitmischen. Nach den vielen Stunden auf dem Wasser fanden die SeglerInnen an Land am nahegelegenen Strand oder auch beim Minigolf die notwendige Ablenkung vom Segeln. Und auch das Eis schmeckte prima, auch wenn es etwas teuer war.

Vielen Dank an alle Eltern, die für ein perfektes verlängertes Wochenende sorgten.

Ergebnisse unter: www.sailextreme.dk/index.php?klasser=SX_Klasse_resultater

Jörg Lehmann

zurück