Der Kälte entflohen


In der Bucht vor Porqeurolles
In der Bucht vor Porqeurolles


Sarah im Hafen
Sarah im Hafen


Luise und Sarah auf der Kreuz
Luise und Sarah auf der Kreuz

Sofie in der Trainingspause
Sofie in der Trainingspause

Der See war noch gefroren und doch holten einige Segler unserer Jugendabteilung ihre Boote schon aus dem Winterlager, um sie zu verladen.
Wie jedes Jahr begann die Saison mit einem Trainingslager an der französischen Mittelmeerküste in Hyeres.
Diesmal waren vom SSV auch 5 Optis (Vincent, Timo, Luise, Sarah und Sofie) mit dabei, die zusammen mit 3 Optis vom Yachtclub und 2 Optiseglern aus Wismar eine Trainingsgruppe bildeten. Erstmalig waren auch Alexander und Mathias mit ihrem 49er dabei, sowie die Umsteiger in den 470er Mats-Ole und Tim. Alexandra segelte im 420er mit einem Steuermann aus Rostock.
Die ganze Fahrt über hatte es geregnet, kurz vor Hyeres kam aber die Sonne raus und es fiel kein Tropfen Regen mehr. Der Wind hielt sich auch nicht zurück, so dass schon an den ersten Tagen die Finger offen waren.
Aber alle haben gut durchgehalten und fleißig trainiert, auch wenn es schwer fiel jeden Morgen um 7.45 Uhr, pünktlich zum Sonnenaufgang, zum Frühsport anzutreten.
Der Spaß kam auch nicht zu kurz. Die Optis tauschten auch mal die Boote mit den Laserseglern (sah lustig aus), in Saint Tropez wurden die riesigen und teuren Schiffe bewundert und bei einem Tagesausflug mit den Booten auf die Insel Porquerolles fühlte man sich am Strand wie im Paradies.
Für alle war es ein gelungener Auftakt in die Saison und sogar die Eltern konnten, wen die Kinder auf dem Wasser waren, ihren Urlaub in der Sonne genießen.
Jörg Lehmann
Nachwuchstrainer

Am Lagerfeuer
Am Lagerfeuer


Alexandra bei der Besprechung
Alexandra bei der Besprechung


Mats-Ole und Tim vor dem Ablegen
Mats-Ole und Tim vor dem Ablegen

Sofie auf dem Laser
Sofie auf dem Laser

zurück