Trainingsauftakt für die neue Saison

In der letzten Ferienwoche begann nach den Jugendmeisterschaften und einer 14-tägigen aktiven Erholung die neue Saison. In dieser Woche stand neben Bootsarbeit und ein wenig segeln, viel Abwechslung und jede Menge Spaß auf dem Programm. Nach einer kurzen Besprechung und nach dem Auftakeln der Boote ging es einmal um beide Inseln, wobei die Lasersegler sich auch im 420er beweisen mussten. Bei wenig Wind gab es nur wenige schwierige Situationen zu meistern.
Am Dienstag dann ging es mit dem Fahrrad um den Schweriner Innensee. Obwohl es ab und zu regnete, kamen alle relativ trocken und abgekämpft wieder im Verein an.
Mittwoch war der See ziemlich blank und so fuhren wir mit dem Kutter und unserem schnellen Schlauchboot zum Ziegelaußensee, um auf der abgesteckten Strecke, Wasserski zu fahren. Wir haben allerdings nicht daran gedacht, das wir ja auch durch eine Brücke müssen, und so standen wir mit dem Kutter vor der Brücke und mussten erst die Masten legen. Und wie es der Zufall so will, kam genau zu diesem Zeitpunkt ein Dampfer. Aber wir haben es geschafft und so konnte der Spaß beginnen. Allerdings nicht allzu lange, denn nach den ersten drei Jugendlichen, die das sehr gut konnten, erwies sich bei fast allen anderen, der Start aus dem Wasser als allzu problematisch, so dass es bei sehr vielen Startversuchen blieb.
Beim Nachhausefahren stand dann über Zippendorf eine schwarze Wand und die Blitze zuckten schon gewaltig um den Fernsehturm. Wir konnten gerade noch die Boote festmachen, als sich über uns ein heftiges Gewitter entlud.
Der Donnerstag empfing uns wieder mit einem spiegelglatten See. Und so holten wir ein paar ältere Optis aus dem Regal und tankten beim paddeln und schwimmen Kondition.
Am Nachmittag setzte sich eine kleine Brise durch, so dass wir dann nach dem Mittagessen noch eine Runde segeln konnten.

Trainingslager 2007
 

Trainingslager 2007
 

Trainingslager 2007
Trainingslager 2007
Am Freitag haben wir dann noch mal "richtig" trainiert und die Boote optimal für die nächsten Regattaeinsätze vorbereitet.
Jörg Lehmann
zurück