Drei neue Segel für den Segelnachwuchs

Das Gefühl und Können für erfolgreiches Regattasegeln zu lernen, sollte schon in der Kindheit im Opti beginnen. Um vorne mitzusegeln, benötigen auch die Jüngsten gutes Material. Jetzt stiftete die PrimaCom Berlin GmbH dem Schweriner Segler-Verein im Rahmen ihres Sportsponsering drei neue Optisegel. Für die Youngster und den Verein ist das eine willkommene Unterstützung am Saisonanfang.


Mit 40 Optis und über 60 Jugendlichen betreut der SSV die größte Optigruppe in Meck-Pomm. Am Training nehmen nicht nur Vereinsangehörige teil. Eine Kooperationsvereinbarung mit der Heinrich-Heine-Schule eröffnet auch Schülern, preiswert segeln zu lernen. Der Verein will damit auch Kinder, deren Familie nicht segelt, mit diesem Sport Verantwortungsbewusstsein und Leistungsbereitschaft zu trainieren.

PrimaCom Berlin GmbH ist ein Kommunikationsdienstleister, der vor allem Privatleuten Service bei Internet, Fernsehen und Telefon bietet. In Schwerin betreut er über 9000 Endkunden.


Aus Leipzig kamen Winnie Sehr (links) und Mattias Persson (rechts) von PrimaCom herüber und überreichten dem 1. Vorsitzenden des Schweriner Segler-Vereins, Stephan Sollberg (Mitte hinten), drei neue Segel für die Optimisten-Jugendjollen

 

zurück