Olympiaqualifikation geschafft
Glückwunsch an Franziska Goltz

Verein und Vorstand gratulieren unserem Vereinsmitglied Franziska Goltz zum Erreichen der Norm, die sie zur Teilnahme an den olympischen Spielen 2012 in London berechtigt.

Franziska hat bei der letzten Qualifikationsrunde Anfang Dezember in Perth / Australien die letzten Punkte gesammelt, die der Deutsche Seglerverband für die Teilnahme an den Spielen 2012 in London vorgegeben hatte.

Jetzt werden jahrzehntelange Mühen mit vielen sportlichen Höhen und Tiefen und Einschränkungen im persönlichen Leben belohnt.

Franziska ist seit ihrer Kindheit Mitglied im Schweriner Segler - Verein von 1894 e.V.
Sie studiert in Kiel und trainiert dort im Deutschen Leistungszentrum des Deutschen Segler - Verbands. Aufgrund Ihrer Leistungen gehört sie dem German Sailing Team an und erfährt als Nationalkader durch dieses Team seit einiger Zeit eine sächliche und finanzielle Förderung. Außerdem wird sie durch die Mecklenburger Firma Glashäger unterstützt.

Franziska hat ihre Segelkarriere im Optimisten begonnen. Der Verein hat Franziskas Talent früh erkannt und hat sie seitdem massiv in sportlichen und persönlichen Belangen gefördert.

Segeln im Leistungssportbereich ist kosten- und zeitintensiv. In der Regel können die Kosten dafür von einer Familie nicht getragen werden. Deshalb hat der Verein über die gesamte Zeit Franziska besonders bei der Anschaffung von neuem Boots- und Segelmaterial geholfen, das einen hohen Verschleiß unterworfen war. Ebenso wurde sie mit der Übernahme von Reisekosten und Stargeldern unterstützt. Der Verein war auch immer der Garant dafür, dass bei Ausfall anderer Leistungsträger das Projekt Olympia abgesichert war.

Auch in schulischen Fragen konnte der Verein Hilfestellung geben. Dem Vorstand war es ein besonderes Anliegen, dass neben dem Segelsport auch das Abitur erfolgreich abgelegt wurde.

Es darf nicht vergessen werden, dass an dem Erfolg auch das Training und die Betreuung durch unseren hauptamtlichen Trainer Jörg Lehmann einen erheblichen Anteil hat.

Es ist bemerkenswert, dass ein regionaler Segelverein aus Mecklenburg es geschafft hat, eine Spitzensportlerin über zwei Jahrzehnte zu entwickeln und an den Verein zu binden. Franziska hatte nie die Absicht, sich von finanzstarken Vereinen nach Hamburg oder Kiel abwerben zu lassen.

Franziska konnte für Schwerin gehalten werden, weil unser Verein vom Landessportbund, dem Segelverband M/V und auch der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin bei seinen finanziellen Anstrengungen regelmäßig großzügige Unterstützung gefunden hat. Unsere Mitglieder haben das Engagement des Vereins für Franziska niemals in Zweifel gezogen. Das Vertrauen hat sie in den letzen beiden Jahren durch den Gewinn der Deutschen Meisterschaften bestätigt.

Der jetzige sportliche Erfolg von Franziska war nur möglich, weil sie bis zur Zielerreichung durchgehalten, gekämpft und vom Verein und anderen Organisationen die notwendige Unterstützung erhalten hat.

Wir sind stolz, dass ein Mitglied unseres Vereins diesen sportlichen Erfolg erreicht hat und wünschen für Weymouth eine gute Plazierung. Vielleicht ist sogar eine Medaille möglich.

zurück