Schweriner Volkszeitung 25.03.2010
  Wechsel auf der SSV-Brücke
Prof. Dr. Stephan Sollberg neuer Chef des Segler-Vereins / Dirk Kaiser künftig Ehrenmitglied

Schwerin Der Schweriner Segler-Verein hat einen neuen Chef auf der Kommandobrücke. Der Mediziner Prof. Dr. Stephan Sollberg löst Dirk Kaiser ab, der den Verein 15 Jahre erfolgreich geleitet hat und sich in Zukunft mehr dem aktiven Segeln widmen will. Das beschloss der mit 430 Mitgliedern größte Schweriner Segelverein auf seiner Jahresversammlung im Schloss.

Zu den wichtigsten Erfolgen unter der Leitung von Dirk Kaiser zählen die Entwicklung der Jugendabteilung, die Belebung des Regattasports und der Neubau des Vereinsheimes. Die Mitgliederversammlung bedankte sich mit der Ehrenmitgliedschaft des Vereins.

Zuvor hatte Kaiser in seiner Abschlussrede schwere Zeiten angemahnt: „Leider werden wir seitens der Politik zunehmend im Stich gelassen. Die Gelder für die Jugendförderung werden immer stärker gestrichen. Auch die schwierige Parkplatzsituation schränkt unsere Aktivitäten erheblich ein“, so Kaiser, der darauf verwies, dass Seglerinnen und Segler des Vereins dem MV- bzw. dem Bundeskader angehören.

Schatzmeister Bernhard Kaatz demonstrierte eindrucksvoll, wie gutes Management für einen Verein aussehen kann. „Wir blicken auf ein äußerst erfolgreiches Jahr 2009 zurück“, freut sich Kaatz. Einnahmen aus Gastliegeplätzen, Übernachtungen im Vereinsheim, stadtnahe Stellplätze für Wohnmobile und die Verpachtung der Gaststätte schaffen Spielräume zur Erhaltung der Anlagen, Abtragung der Kredite und Finanzierung der Jugendarbeit.

Der neue Vorsitzende Prof. Sollberg versprach seinem Vorgänger Dirk Kaiser dessen Werk fortzusetzen.
repo

Der langjährige Vereinschef Dirk Kaiser (r.) übergab das Ruder auf der Brücke des Schweriner Segler-Vereins an Prof. Dr. Stephan Sollberg.
Foto: Hoffmann
   
 

zurück