Der SSV bei der 70. Warnemünder Woche 2007

Auch in diesem Jahr war unser Segler-Verein wieder Mitveranstalter der Warnemünder Woche.
Die immer größer werdende Bedeutung für unseren Verein drückte sich dabei aus, dass wir mit Dirk Kaiser den Hauptwettfahrtleiter für alle Segelregatten, Kai Erichsen einen Schiedsrichter, Erika Dietrich im Regattabüro Mittelmole und mit Johannes Proksch den Vermesser bei der 470er-Klasse stellten. In der zweite Wochenhälfte sicherte dann unser Verein mit 12 weiteren Vereinsmitgliedern unter der Leitung von Jens-Otto Leisse die komplette Wettfahrtleitung für die Bahn BRAVO ab. Hier starteten die Bootsklassen Pirat, Kosar und Finn mit über 100 Booten. Carola Volkmann, die im vergangenem Winter Ihre Ausbildung zur Wettfahrtleiterin machte, assistierte dem Wettfahrtleiter erstmalig.
Die diesjährige Warnemünder Woche zeichnete sich durch eine gute Organisation und hervorragende Qualität der Wettkämpfe auf dem Wasser aus. So gab es von höchster Stelle ein Sonderlob: "Das Segelrevier, vor allem aber auch die Wettfahrtleitung und die Organisation waren in Warnemünde erstklassig", meinte DSV-Präsident Rolf Bähr. "Da können sich andere Segelstandorte in Deutschland noch eine Scheibe abschneiden", sagte der 68-jährige, der Dritter der im Rahmen der Warnemünder Woche ausgetragenen Weltmeisterschaft der Tempest wurde.
Aber nicht nur zur Organisation trat unser Verein an. In 4 Bootsklassen waren 13 Segler unseres Verein am Start. Die Besonderheit hierbei: die Mannschaft um Peter Grambow nahm mit dem Seekreuzer "Männerpension" bei schwierigen Wetter mit viel Wind an der "Kühlungsbornregatta" und an der Regatta "Rund Bornholm" teil.

Der Wettfahrtleiter in Aktion
Der Wettfahrtleiter
in Aktion


Die gesamte Crew
Die gesamte Crew


Viel Verkehr
Viel Verkehr

Wettfahrtleitung
Wettfahrtleitung
Startcheck
Startcheck
Kunst an Bord
Kunst an Bord
Start derFinns
Start der Finns
Zieldurchgang
Zieldurchgang
    Ohne Worte
Ohne Worte
zurück